Holcim Partner Logo
Referenz > Bürgenstock Resort Schweiz
Öffentliche Bauten

Bürgenstock Resort Schweiz

Ausgefeilte Materialbewirtschaftung Betonproduktion auf dem Bürgenberg


Hoch über dem Vierwaldstättersee in der Zentralschweiz liefen seit dem Jahr 2011 gross angelegte Um- und Ausbauarbeitenfür ein Resort der Superlative – das Bürgenstock Resort. Schon Ende des 19. Jahrhunderts entstandenhier feudale Hotels, in denen Prominente wie Konrad Adenauer, Indira Gandhi, Jimmy Carter oder Sophia Lorenweilten. Das neue, autofreie Resort verfügt nun unter anderem über vier Hotels, davon zwei der Luxusklasse, Residence-Suiten, Business-Infrastruktur, ein 10.000 Quadratmeter umfassendes Spa sowie zahlreiche Restaurantsund Bars ‒ inmitten einer atemberaubenden Berglandschaft. Die Neueröffnung des Resorts erfolgt im Sommer2017. Für solch ein Grossprojekt mussten die Betonlieferungen und die Aushubtransporte für die zahlreichen Neubautenaus einer Hand erfolgen – so die Vorgaben der Bauherrschaft.

Holcim Leistungen

Abnahme von sauberem Aushubmaterial und von Felsaushubmaterial ab den Baugruben

Produktion von 35 verschiedenen Betonsorten auf der Ortbetonanlage im Resort

Lieferung der Betone zu den einzelnen Objekten

Lieferung von speziellen Betonsorten und

Aushilfswerk ab dem Betonwerk Oberdorf


Betonproduktion auf dem Bürgenberg

Als ausgewählter Gesamtanbieter hatte die Holcim Kies und Beton AG den Auftrag für die umfangreiche Materiallogistik sowie die Betonproduktion erhalten. Dies erforderte ein beachtliches Logistik- und Materialbewirtschaftungskonzept. Zunächst wurde eine mobile Ortbetonanlage geplant, um hoch oben auf dem Bürgenberg flexibel alle verlangten Betonsorten in den entsprechenden Mengen produzieren zu können. Die Anlage wurde so konzipiert, dass sie über vier Kammern zur Aufnahme der Gesteinskörnungen verfügte sowie über zwei Zementsilos und fünf Tanks für Zusatzmittel. Mit ihrem 1,75 Kubikmeter fassenden Mischer konnte sie bis zu 50 Kubikmeter Beton pro Stunde produzieren. Seit Mai 2014 wurde die Anlage, die rund 50.000 der insgesamt circa 90.000 Kubikmeter Beton lieferte, in einem geschlossenen Kreislauf betrieben. Dabei bereitete die mobile Restbeton-Auswaschanlage das Waschwasser der Anlage umweltfreundlich auf, damit es zusammen mit ausgewaschenen Kieskomponenten erneut für die Betonproduktion eingesetzt werden konnte. Somit wurden auch die Umweltauflagen vollumfänglich eingehalten.


Rund drei Jahre währte die Bauzeit für die Neugestaltung des Luxus-Resorts




35 Betonsorten wurden für die Baustelle produziert


Schwierige Zufahrten

Schon der Transport der Betonanlage auf den Bürgenberg war sehr herausfordernd. Die Anlage musste in mehrere Teile zerlegt und so auf die Baustelle transportiert werden. Obwohl ihre Abmessungen bei einigen der engeren Kurven Millimeterarbeit erforderten, gelangten alle Bestandteile unversehrt ans Ziel. Dort wurde die Anlage auf einem vorbereiteten Sockel montiert. Mit dieser koordinierten Materialbewirtschaftung wurden die notwendigen Transporte auf ein Minimum reduziert.

Minimierung der Fahrten

Bestandteil des Gesamtauftrags für Holcim war zudem, dass sämtliches Material über die kurvenreiche Zufahrtstrasse hochgeschafft und alles nicht verwertbare Aushubmaterial über denselben Weg zu Deponien im Tal transportiert werden musste. Es galt also, die Lieferungen
so zu koordinieren und die Logistik so zu optimieren, dass notwendige Fahrten und Transporte minimiert werden konnten. So sollten die Anwohner möglichst geschont werden. „Mit zum Auftrag gehörte auch, dass wir dem Bauherrn den Felsaushub zu einem festen Preis abkaufen. Ob wir ihn danach als Gesteinskörnung im Beton einsetzten oder anderweitig verwerteten, blieb unsere Sache“, berichtet der zuständige Verkaufsberater
Roland May. Der auf der Ortbetonanlage produzierte Beton wurde dann zu Preisen, die mit dem Bauherrn verhandelt wurden, an die auf der Grossbaustelle tätigen Unternehmer verkauft. Auch damit wurde die angestrebte Minimierung der Fahrten eingehalten.


Am Bau Beteiligte

Bauherr
Bürgenstock Resort, Obbürgen
Ausführung
AG Franz Murer, Beckenried Anliker AG, Emmenbrücke Bürgi Bau AG, Alpnach Gebrüder Amberg, Luzern Melk Durrer AG, Kerns Schleiss AG, Oberdorf Zimmermann Tiefbau AG, Buochs
Zement/Beton
Holcim Kies und Beton AG, Werke Oberdorf und Bürgenstock



Technische Daten zu den 35 Betonsorten

Druckfestigkeitsklassen
C20/25 bis C35/45
NPK-Sorten
A -C
Zement
Optimo 4
Portlandkompositzement
CEM II/B-M (T-LL) 42,5 N
sowie Flugasche
Gesamtmenge Beton
ca. 90.000 m3