Holcim Partner Logo
Referenz > Bodenverbesserung Kreisstraße K 5508
Strassenbau

Bodenverbesserung Kreisstraße K 5508

Innovative Lösung für sämtliche Infrastrukturmaßnahmen




Bauherr
Landkreis Rottweil
Straßenbauer
Stumpp GmbH & Co. KG, Balingen
Fräser
Heber Terramix GmbH & Co. KG, Metzingen
Spezialbindemittel
Holcim (Süddeutschland) GmbH
Material
NovoCrete ST 98 , insg. ca. 950 to


Unserer Sales Manager Adrian Hummel war auf der Baustelle vor Ort.


Verfahren der Bodenverbesserung


Jeder weiß, dass Straßensanierungen immer wieder sein müssen. Und dennoch ärgern sich viele Autofahrer, wenn sie über längere Zeit größere Umleitungsstrecken in Kauf nehmen müssen.

Das Verfahren der Bodenverbesserung spart Zeit und Kosten, schont die Umwelt, ist für nahezu alle Böden geeignet und steht für eine hohe Tragfähigkeit und Belastbarkeit. Dank des Einsatz unseres Spezialbindemittels " NovoCrete ST 98 " und der hervorragenden Zusammenarbeit der einzelnen Firmen, konnte die vereinbarte Fertigstellung um 6 Monate früher realisiert werden.

Weitere Vorteile einer Bodenverbesserung liegen darin, dass Kosten für den Erdaushub eingespart werden. Außerdem fallen keinerlei Transporte zu Deponien an.

Ablauf einer Bodenverbesserung

- Der alte Asphalt wird abgefräst und zum Einbau später wieder verwendet
- Eine Fräse bricht die Tragschicht auf
- Anschließend zerkleinert eine Steinfräse das Material auf eine bestimmte Korngröße
- Unter Wasserzugabe erfolgt der Einbau des Zement-NovoCrete-Gemisch
- Bereits einen Tag nach Verdichtung und Erstellung der Feinplanie kann die neue Asphaltschicht aufgebracht werden


Für die Beratung und Betreuung auf der Baustelle vor Ort war Adrian Hummel zuständig (Sales Manager SBM, Holcim Süddeutschland).